Suche

Posts pro Monat

Generatives Design / Soundwave / Processing / Phonogenerator

von anna-lena
2012-07-06 13:22:06

Generatives Design

Nach der Recherche war schnell klar, dass eine statische Bild- oder Wortmarke eine so komplexe Ausstellung niemals tragen kann. 

Viele der Exponate basieren auf dem Prinzip des Zufalls. Parameter werden festgelegt und Effekte generiert. Auch den Beispielen aus unserer Recherche liegt oft ein generatives Design zugrunde.

Soundwave

In der Experimentierphase verfolgten wir verschiedene Wege „Sound“ zu visualisieren. Aus einigen Entwürfen mit der Visualisierung von Wellenformen ergab sich die Idee Bilder oder Typographie zur Schallwelle zu verzerren.
 
Processing

Eine technische Lösung bot uns die Open Source Programmiersprache Processing. Sie wird heute häufig zur Erzeugung von Grafiken oder digitalen Installationen genutzt, da sie leicht zu erlernen ist und Designern die Möglichkeit bietet Ideen schnell umzusetzen. 

Schon nach kurzer Zeit gelang es uns Typographie zum Ton zu bewegen, oder aus Bildern Wellen zu erzeugen.  

Phonogenerator

Das Programm, das im Laufe der Zeit entstand, bietet viele Möglichkeiten zur Erzeugung von Grafiken. Es kann eine Bilddatei einlesen und eine Vielzahl von schallwellenartigen Formen erzeugen. 

Durch das Verändern von Parametern können Farben und Formen bestimmt, oder zufällig generiert werden. Das generierte Material kann danach als Bild- oder Vektordatei ausgegeben werden. Desweiteren ist eine Reaktion des Programmes auf Ton möglich. Somit kann man über ein Mikrofon in Echtzeit das Aussehen der Formen beeinflussen. 

Zurzeit arbeiten wir daran das Generieren von Tönen zu ermöglich um somit eventuell eine Grundlage für ein Audiobranding zu schaffen.